Tonischer Dialog- sensomotorische Kooperation

Mehr als eine Methode

Der tonische Dialog ist ein Dialog zweier Menschen, die sich ohne verbale Sprache aufeinander einlassen. Die besondere Qualität der Berührung und des beieinander Ankommens entsteht durch ein gegenseitiges Öffnen und Spüren von inneren und äußeren Rhythmen, sowie dem Erfühlen von Körperspannung. Jedes Signal, egal wie klein oder grundlegend es sein mag, (auch körpereigene Rhythmen, Muskelspannung und Atmung)  werden wahrgenommen. Durch eine entsprechende Antwort des Partners  bekommt dieses Signal Bedeutung. So es wird für beide zur Kommunikationsbasis bzw. zum gelebten Dialog.

 

Tonischer Dialog

Tonischer Dialog

 

Im Alltag wird dieser Dialog auf der sensomotorischen Ebene zum Rahmen für gelebte Kooperation. Jede Alltagshandlung bietet 1000 Möglichkeiten beieinander anzukommen und einander in wertschätzender Weise zu begegnen.

gelebte Sensomotorische Kooperation:

Ich sehe dich

Ich höre dich

Deine Meinung ist mir wichtig

Meine Meinung ist dir wichtig

Wir finden gemeinsame Ziele,

gemeinsame Wege

und freuen uns gemeinsam an unserem Erfolg!

Begegnen

Begegnen

Im Rahmen eines Workshops für Ihre MitarbeiterInnen bringe ich die Grundlagen der sensomotrischen Kooperation näher. Durch verschiedene Übungen und Selbsterfahrung wird über gelebte Abläufe und Handlungsweisen reflektiert. Neue kooperative Ansätze werden gemeinsam entwickelt.

Ort und Dauer des Workshops ist frei wählbar.

Anfragen und Buchung

gelebter tonischer Dialog auf einer kreativen Spielwiese